Hauptversammlung 2021

von (Kommentare: 0)

Bereits am 22. Oktober veranstaltete der Musikverein Horb die Hauptversammlung in seinem Probelokal. Da die Mitgliederversammlung im letzten Jahr ausfallen musste, standen nun die Geschäftsjahre 2019 und 2020 auf der Tagesordnung. Ein kleines Ensemble spielte zum Gedenken an verstorbene Musiker und Vereinsmitglieder. Der erste Vorsitzende Christoph Straub begrüßte die Teilnehmer und ließ die vergangenen zwei Jahre Revue passieren. Die wenigen Auftritte und Einsätze fasste Schriftführer Oliver Leib in seinem Bericht zusammen. Der Kassenstand ist trotz fehlender bezahlter Auftritte und Arbeitseinsätze akzeptabel, auch deshalb, weil sowohl Dirigent als auch der Jugenddirigent auf ihre Vergütung verzichtet haben und einiges an Spenden verbucht werden konnte. Jugenddirigent Tim Wilke hob in seinem Bericht hervor, dass die beiden Jugendkapellen aus Bildechingen und Horb zusammengelegt wurden und es nun ein Vororchester für die Anfängerstufe und eine Jungendkapelle für die Fortgeschrittenen gibt. Trotz Corona wurde seitens Jugendleitung versucht, den Kontakt zu den Jungmusikern aufrecht zu erhalten und den Zusammenhalt durch einzelne Aktionen zu stärken.  Uwe Schmid, der die Spielergemeinschaft seit September 2019 dirigiert, beschrieb den musikalischen Ablauf seit seinem Amtsantritt. Nach Auftritten in Bierlingen, Bildechingen und der Fasnet 2020 wurden die Konzertvorbereitungen für das im März geplante Jahreskonzert unter dem Motto „NEUE WEGE“ durch den Lockdown jäh unterbrochen. Dies war für die Stammkapelle, die Jugendkapellen und deren Dirigenten sehr ernüchternd. Wie bei allen anderen Vereinen war auch bei der Spielergemeinschaft Horb-Bildechingen eine Zwangspause angesagt. Nachdem musikalische Auftritte nicht mehr möglich waren, initiierten die beiden Jugendkapellen eine Postkartenaktion für die Horber Altersheime, um so etwas Freude zu bereiten. Auch die Musiker wurden sowohl an Weihnachten und an Ostern 2021 mit kleinen Überraschungen bedacht.

Auch in der Besetzung der Vorstandschaft wurden neue Wege eingeschlagen. Die Vorstandsmitglieder Christoph Straub, Manuela Straub und Carmen Lohmiller schieden aus dem Gremium aus und erhielten für ihre langjährige Verdienste ein Geschenk. Folgende Personen wurden jeweils einstimmig in die Vorstandschaft gewählt: Jochen Ewald (1. Vorsitzender), Oliver Leib (2. Vorsitzender), Winfried Asprion (Kassier), Stefanie Ewald (Schriftführerin), Anna-Lena Asprion (Jugendleiterin), Andreas Straub (Gerätewart). Aileen Ruff wurde als Jugendleiterin in ihrem Amt bestätigt. Christoph Breier gab sein Amt als Kassenprüfer an Jochen Peuckert ab.

Der neue Vorsitzende Jochen Ewald stellte zum Schluss der Versammlung die Ziele für die nächsten Monate vor. So will man den Kontakt zur Horber Musikschule und der Bläserklasse der Grundschule intensivieren, die Bindung zu den Jungmusikern und den passiven Vereinsmitgliedern Stärken und nach den Coronaeinschränkungen musikalisch wieder durchstarten. Für den 12. Dezember ist ein Konzert geplant. Weitere Informationen dazu erfolgen kurzfristig, je nach Pandemielage.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 3 und 5.
Copyrights Stadtkapelle Horb e.V. © | 2021 | Hosting/Design go2we.de