Rückblick Februar 2020

von (Kommentare: 0)

Februar 2020

Unter dem Motto Sintflut, Stausee, Strandexpress – Horb geht unter SOS! startete am 01.Februar der Eröffnungsball der Narrenzunft Horb.
Wie jedes Jahr begleiteten wir zu Beginn den Ein- und Ausmarsch der Narren musikalisch. Unsere Eröffnungsball-Band spielte wieder zwischen den Programmpunkten.

 

Tags darauf kämpften sich 9 abgehärtete Musiker*innen durch den strömenden Regen in Bad Rippoldsau. Danke an die Musiker, die sich auch vom
schlechten Wetter nicht abhalten ließen und die Narrenzunft beim Umzug unterstützten.

Das Regen-Team

                                                                                                          (Foto: Wolfgang Thiel)

 

Am 09. Februar war das Ringtreffen in Weitingen. Den dortigen Umzug liefen wir 2 Mal. Einmal mit der Narrenzunft Bildechingen und ein weiteres Mal
selbstverständlich mit der Narrenzunft Horb.

 

Den Kinderumzug auf dem Hohenberg mit anschließendem Einmarsch in die Rundhalle begleiteten wir am 15. Februar musikalisch.
Am Sonntag 16. Februar spielten wir bei der Narrenmesse in Bildechingen. Im Anschluss ging es dann nach Dettingen zum Umzug.

 

Am Schmotzigen Donnerstag holten wir morgens die Grundschulkinder ab und unternahmen einen kleinen Umzug zum Rathaus und wieder zurück.
Abends spielten wir auf dem Marktplatz die Schlüsselübergabe und bewirteten dann unser "Woodstock der Blasmusik-Pavillon" bei der Firma Boden-Teufel in der Stadt.

 

Einen traurigen Einsatz hatten wir am 22. Februar. Die letzte Ehre erwiesen wir dem Gönner der Spielergemeinschaft Manfred Volz beim Trauergottesdienst in Bildechingen.

 

Die nächste Narrenmesse, diesmal in der Horber Stiftskirche, fand am 23. Februar statt. Wie in jedem Jahr gaben wir dem Gottesdienst einen musikalischen Rahmen. Im Anschluss marschierten wir zum Horber Bahnhof. Dort starteten die Busse nach Rottenburg zum Ommzug.

 

Dem Ende der Fasnet entgegen ging es dann am Rosenmontag beim Umzug in Horb. Über 40 Musiker marschierten mit Marschmusik durch das Städtle.
Verbrannt wurde die Fasnet am 25. Februar. Ein letztes Mal spielten wir für das Jahr 2020 der Horber Narrenmarsch auf dem Marktplatz, bevor wir mit einem Trauermarsch die Närrische Zeit ausklingen ließen.

 

(Fotos privat sowie Schwarzwälder Bote)

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 1 und 7.
Copyrights Stadtkapelle Horb e.V. © | 2020 | Hosting/Design go2we.de